JUNA ALPENDOHLEN THUN


Team

Die Jugendnaturschutzgruppe Alpendohlen Thun möchte Kinder und Jugendliche mit spannenden Anlässen für den Naturschutz begeistern. Hinter der Organisation steckt ein motiviertes Leitungsteam von neun jungen Leuten, welches sich über neue Mitleiter/innen freut!

Unser Team: Madeleine Basler/Jessica Levy/Res Bonner/Alessandra Missale/Alisha Sigrist/Janur Ammann/

Fabienne Stämpfli/Séverine Bär/Michelle Stämpfli/Tobi Mittermeier/Nicola Missale/Aline Grieb/Saskia Rebsamen


Alisha Sigrist-Früh (1996) Hauptleiterin

Nun habe ich zusammen mit Aline die Hauptleitung übernommen. Ab Januar 2020 lässt Madeleine uns zwei nun alleine fliegen.

Seit April 2014 bin ich als Leiterin bei den Alpendohlen dabei und liebe es mit den Kindern Abenteuer in der Natur zu erleben. Im Sommer 2014 schloss ich die Lehre als medizinische Praxisassistentin ab und arbeite zurzeit in Bern. Die Natur und ihre Geheimnisse sind mir sehr wichtig.  Im 2015 habe ich erfolgreich den Pro Natura J&S Leiterkurs absolviert.

 

 

Aline Grieb (1996) Hauptleiterin

Alisha und ich leiten ab Januar 2020 die JUNA in  einem Hauptleitungsteam. 

Im Sommer 2019 habe ich meine Ausbildung zur Primarlehrerin abgeschlossen. Ich arbeite zur Zeit an einer 3. und 4. Klasse in Heimberg. Beim Unterrichten verknüpfe ich Methoden der Natur- und Wildnispädagogik mit Lehrinhalten der Schule. Sobald ich gemeinsam mit Leitenden und Kindern in der Natur sein kann, bin ich voller Tatendrang. In meiner Freizeit bewege ich mich in den Bergen als Skilehrerin im Winter und wandern im Sommer. Ebenso gerne schwimme ich im Thunersee oder bin im Hausgarten mit den Hühnern unterwegs.

Fabienne Stämpfli (1992)

Ich bin seit dem Frühjahr 2013 bei den Alpendohlen dabei. Als Umweltingenieurin verbringe ich gerne Zeit draussen, vor allem in den Bergen. Es bereitet mir sehr grosse Freude mit Kindern die Natur zu entdecken, viel Neues und Faszinierendes zu lernen und Spass zusammen zu haben. 

Michelle Stämpfli (1994)

Im Sommer 2016 habe ich die Lehre abgeschlossen und arbeite als Fachfrau Gesundheit. In meiner Freizeit gehe ich gerne schwimmen oder skifahren und ich lese gerne.

Séverine Bär (1993)

Seit 2018 bin ich mit den Alpendohlen unterwegs. Wenn ich nicht gerade in den Bergen am Zelten, Wandern oder Klettern bin, studiere ich Medizin in Bern. Als Skilehrerin habe ich gelernt, dass es mit Kindern und Jugendlichen noch mehr Spass macht in der Natur zu sein.

Als Naturarbeiterin bin ich bei der Stiftung Landschaft und Kies, aktiv für den Erhalt bedrohter Reptilien- und Amphibienarten tätig. 

Ich liebe es mich in der Natur zu bewegen, die Natur zu geniessen und von der Natur zu lernen und dies auch Kindern mit auf den Weg zu geben.


Saskia Rebsamen (2002)

Momentan besuche ich das Gymnasium in Bern. In meiner Freizeit bin ich gerne draussen, beispielsweise beim Reiten oder mit der JUNA Alpendohlen Gruppe.  Ich bin seit Sommer 2018 aktiv dabei und habe im Herbst erfolgreich die Grundbildung absolviert.


Janur Ammann (2004)

Ich besuche momentan die 8. Klasse in Uetendorf (stand 2018). In meiner Freizeit beschäftige ich mich viel mit Modelleisenbahn und gehe gerne nach Draussen. Im Herbst absolvierte ich die ProNatura Grundbildung und bin nun Hilfsleiter. Seit ich bei der JUNA Alpendohlen Thun bin, nehme ich fast an jedem Anlass teil und freue mich mit anderen Kindern etwas zu unternehmen.

Alessandra Missale (2001)

Ich besuche momentan den GU9 in Thun. Ab Sommer 2017 werde ich das Gymnasium fortsetzen. Während den Herbstferien 2016 absolvierte ich den Pro Natura Grundkenntniskurs . Ich arbeite gerne am Computer. Meine Hobbys sind reiten, singen und zeichnen. Seit  Jahren bin ich fast an jedem Alpendohlen Anlass dabei.

 

Nicola Missale (2004)

Ich bin in der 7. Klasse in Heimberg. In meiner Freizeit spiele ich gerne Klavier und lese Fantasie Bücher. Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich bei den JUNA Alpendohlen Anlässen dabei.2018 absolvierte ich den ProNatura Grundkenntniskurs. Nun freue ich mich an den JUNA Alpendohlen Anlässen aktiv mitzuhlefen.

Tobi Mittermeier (2003)

Ich bin 15 Jahre alt und besuche die 9. Klasse.  Ich mag die Natur sehr und versuche sie so gut wie möglich zu schützen, so verzichte ich seit einiger Zeit auf Palmöl. In meiner Freizeit spiele ich gerne mit dem Computer und gehe in die Natur. Ich bin bereits seit vielen Jahren bei der JUNA Alpendohlen dabei.  Ich habe im Herbst 2018 den ProNatura Grundkenntniskurs erfolgreich absolviert

Jessica Levy (2005)

Ich bin 13 Jahre und besuche die 8. Klasse im Buchholz Schulhaus. In meiner Freizeit reite ich gerne und bin gerne in der Natur. Seit 2011 bin ich bei der JUNA Alpendohlen aktiv.

Sonja Fischer (1995)

Mein Studium "Umweltpraxis" sagt eigentlich schon alles. Solange ich draussen in der Natur bin, bin ich glücklich. Und da geteilte Freude doppelte Freude ist, ist die JUNA Alpendohlen das ideale Plätzchen für mich!

Madeleine Basler (1960), ehemalige Hauptleiterin

Seit Ende 2010 habe ich die Alpendohlen mit viel Herzblut geführt. Nun konnte ich auf anfangs Jahr 2020 mit grosser Freude die Hauptleitung an Alisha und Aline abgeben. Es freut mich wahnsinnig, dass zwei junge engagierte Frauen diese dankbare Arbeit nun weiterführen. Zum Abschluss dieser 10jährigen Tätigkeit kann ich in diesem Jahr (2020) noch das 20jährige Bestehen der JUNA Alpendohlen mitfeiern. Gerade zur rechten Zeit, werden ab 2020 fünf junge Frauen und Männer als Leiterinnen und Leiter im Team aktiv, welche ich während den letzten zehn Jahren als Kinder begleiten durfte. Das freut mich sehr, da dies ein Herzenswunsch von mir war. Ich wünsche dem ganzen Leiterteam für die nächsten 10 Jahre viel Freude in der Natur und für die Natur, zusammen mit vielen Kindern.

 


Gründerin der Alpendohlen: Wiebke Schaft-Egli

im Jahre 2000

Wiebke war die erste Alpendohle überhaupt! Um ihre Kinder besorgt und vom Naturschutzgedanken beflügelt hat sie die JUNA Thun gegründet. Noch lange war sie diejenige, die die Fäden in den Händen hielt, bevor sie sich anderen Aufgaben widmete.